1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Dritter Mannschaftssieg in 2013

29.09.2013, HTU-Open, Ober-Erlenbach

Am Samstag traten 32 heimische Nachwuchswettkämpfer/innen und Wettkämpfer/innen vom hessischen Spitzenverein, dem 1. Gelnhäuser TKD Club, bei den HTU Open in Ober-Erlenbach an. Rund 200 Taekwondoka aus der Schweiz, Nordrheinwestfalen, Bayern, Rheinlandpfalz und Hessen nahmen an den Wettkämpfen der olympischen Sportart teil. Die Mannschaftswertung konnte erneut mit 67 Punkten vor Niederroden 31 Punkte und Frankfurt 25 Punkte souverän gewonnen werden. Damit gelang den Kämpferinnen und Kämpfern um das Trainerteam Hermann Kildau, Norbert Kildau, Francisco Martin Villa, Sebastian Lehmann und Christoph Lehmann bereits der dritte Mannschaftssieg in diesem Jahr. Sollte es den jungen Gelnhäuser Assen am 23.11. diesen Jahres bei der Hessenmeisterschaft, ausgerichtet in der Großsporthalle in Gelnhausen, auch noch den Mannschaftssieg zu erringen, dann würden alle diesjährigen Mannschaftstitel in die Barbarossastadt wandern.

Bei 32 Startern konnten 18 Goldmedaillen, 10 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen gewonnen werden. Bemerkenswert ist, dass insgesamt nur 8 Kämpfe gegen Sportler/innen aus anderen Vereinen verloren wurden. Weiterhin gab es 6 vereinsinterne Finalkämpfe, ein weiteres Indiz für die derzeitige Dominanz der Barbarossastädter. Beeindruckend ist die Art und Weise wie die Gelnhäuser Akteure ihr Konkurrenz schon fast nach belieben deklassieren, beispielsweise startete in der Jugendklasse A (U18) bis 55kg der erst 14-jährige Marcel Steinmetz und Edgar Leicht. Beide Sportler zeigten eine hervorragende Performanz und fegten die Konkurrenz aus Korbach von der Fläche. Ebenso konstant und dominant präsentierten sich Jona Reitzenstein, Chiara Schwekendiek, Phillip Heuschkel, Sina Dorow, Sarah Spillmann, Jonas Hilbig, Lara-Elaine Pauli, Michelle Diepholtz, Stefanie Leicht, Mehdi Zrelli, Tim Oefner, Emilia Bothe, Janina Adam, Linda Zschoch, Julia Lelito, Alexander Müller und Kevin Antonovicz, die sich neben Marcel Steinmetz den Titel sicherten.
Edgar Leicht, Sean Vogler, Tobias Kolland, Helen Brandes, Lena Spillmann und Jonas Brandes standen nach gewonnen Vorkämpfen im vereinsinternen Finale und überließen ihren Vereinskameraden den Vortritt. Ann-Christin Dorow, Luke Reitzenstein, Sophie Heuschkel und Daniel Schultheis mussten sich ihrer Konkurrenz knapp geschlagen geben und mit Silber begnügen. Miguel Günther, Babken Hakobyan und Christian Kolland rundeten das überragende Abschneiden mit dem Gewinn ihrer Bronzemedaillen ab. Ohne Medaille blieb Daniel Heller bei seinem ersten Wettkampfeinsatz, er musste sich nach einem guten Kampf in der Klasse Jugend C bis 30 kg dem späteren Bronzemedaillengewinner Maxim Becker aus Eitorf geschlagen geben.
Das Trainerteam ist sich einig, dass die Erträge der stringenten Trainingskonzeption und Umsetzung in den nächsten Jahren nicht nur auf Landesebene, sondern auch auf Bundesebene und internationaler Ebene in der Breite weiter wachsen werden. Das mittelfristige Ziel sich auf Landesebene ganz vorne zu präsentieren ist bereits erreicht, nun gilt es sich langfristig auf Bundesebene in der Spitze zu etablieren, um da wieder hinzukommen, wo der Verein einst war. Diesbezüglich liegt noch ein weiter Weg vor den jungen Sportlerinnen und Sportlern, der aber mit anhaltendem Trainingseinsatz und Willen gegangen werden kann. Für Julia, Linda, Marcel, Edgar, Alexander und Tim stehen in den nächsten Wochen wichtige A-Class Turniere in Serbien und Kroatien an, um die WM-Norm im Jugend A bzw. B-Bereich zu erfüllen. Für einen Großteil der Wettkämpfer steht zeitglich ein Bundesranglistenturnier in Bonn an. Am 23. November haben die Sportinteressierten im MKK ab 10.30 Uhr die Möglichkeit die heimischen Spitzenathleten im olympischen Zweikampf, unteranderem mit unseren internationalen Hessenmeistern, Deutschen Meistern und A-Class-Turnier-Gewinnern live zu erleben, denn dann findet die Hessenmeisterschaft in der Gelnhäuser Großsporthalle statt. Zudem werden an diesem Tag auch die Hessenmeister im Formenlauf in der Großsporthalle ermittelt. Über zahlreiche Besucher dieser Veranstaltung würden sich alle Mitglieder des 1. Gelnhäuser Taekwondoclubs freuen.