1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Sophie Heuschkel erkämpft Bronze

11. - 12.04.2015, Spanish Open, Pontevedra, SpanienAm letzten Ferienwochenende reisten sechs Sportlerinnen und Sportler des 1. Gelnhäuser Taekwondo Clubs zu den Spanish Open nach Pontevedra, um beim G1 Weltranglistenturnier teilzunehmen. Für das Team Hessen gingen Emilia Bothe, Sophie Heuschkel und Mehdi Zrelli an den Start. Komplettiert wurden sie von Alicia Schott, Phillip Heuschkel und Alexander Müller, die für den 1. Gelnhäuser TKD Club im Einsatz waren. Begleitet wurden sie von ihrem Heim- und HTU-Stützpunkttrainer, Christoph Lehmann.

 

Emilia Bothe konnte in der Kadettenklasse bis 51kg, ihren ersten Kampf gegen Anahi Elena Schmidt Guevara aus Spanien mit 6 zu 4 gewinnen, im darauffolgenden Kampf verlor sie gegen die spätere Bronzemedaillengewinnerin, Lidia Campillo Sanches aus Spanien.
In der Jugendklasse A bis 78kg konnte Mehdi Zrelli seinen ersten Kampf gegen Alex Francisco Acuna Garrido aus Spanien mit 12:2 gewinnen und musste dann im Viertelfinale knapp dem späteren Bronzemedaillengewinner, Luis Amengual Tarongi, mit 7:6 den Vortritt lassen. Phillip Heuschkel musste sich dem Spanier, Anxo Diaz Rito, in der Kadettenklasse bis 37kg beugen und schied ohne Medaille aus. Alexander Müller musste sich bei den Herren bis 54kg nach einem spektakulären Kampf dem Spanier, Adrian Jimenez Dos Santos, knapp geschlagen geben. Alicia Schott unterlag in ihrer Auftaktbegegnung der Damenklasse bis 53kg der Spanierin Celia Tortosa Cabrera.
Sophie Heuschkel ging in ihrer gewohnten Jugendklasse a bis 44kg an den Start. Im ersten Kampf konnte sie die Spanierin, Cristina Otero Refigio, mit 6 zu 4 bezwingen. Im zweiten Kampf stand es nach regulärer Kampfzeit gegen Nadia Garrido Garcia aus Spanien unentschieden und die Entscheidung musste in der Verlängerung fallen. Hier behielt Sophie die Nerven und konnte mit einem Kopftreffer ins Halbfinale einziehen. Hier traf sie auf die WM-Dritte, Blanca Palmer Soler, aus Spanien und musste Lehrgeld zahlen. Nichts desto trotz ist der Gewinn der Bronzemedaille ein großer Erfolg für die junge Sportlerin aus der Barbarossastadt.
Der mitgereiste Trainer, Christoph Lehmann, war mit dem Abschneiden seiner Schützlinge teilweise zufrieden. Mit mehr Konsequenz in allen Aktionen, wäre für den ein oder anderen mehr drin gewesen, wenn nicht sogar eine Medaille oder gar der Turniersieg, so der Trainer.

11. - 12.04.2015, Spanish Open, Pontevedra, Spanien

 spanish open castellon extra strand