1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Am ersten Dezemberwochenende reisten elf Sportler des 1. Gelnhäuser TKD Clubs mit ihrem Heim- und Landestrainer, Christoph Lehmann, zum internationalen Park Pokal nach Sindelfingen.2017 Park GN

Mit dem Gewinn von 3 Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen konnte ein erfolgreiches Wettkampfjahr abgerundet werden.
Diesmal schieden leider Noah Chan, Daniel Heller, Sophie Heuschkel und Miguel Günther bereits im ersten Kampf aus und blieben demnach ohne Medaille.
Lena Spillmann musste sich im Halbfinale der Jugendklasse B bis 55kg der Italienerin, Sabrina Libadi, geschlagen und mit Bronze zufrieden geben. Ebenso ging Bronze an Alexander Müller in der Herrenklasse bis 58kg, er unterlag dem Friedrichshafener, Leon Schulz. Ann-Christin Dorow konnte zunächst ihre beiden Vorrundenkämpfe in der Jugendklasse A bis 55kg deutlich für sich entscheiden und unterlag im Finale ihrer Dauerrivalin aus Wuppertal knapp. In der Jugendklasse A bis 59kg setzte sich Lara Elaine Pauli in zwei Kämpfen gegen starke Konkurrenz durch und verlor das Finale gegen eine Stuttgarterin.
Sina Dorow gewann das Finale der Jugendklasse A bis 44kg deutlich gegen eine Sportlerin aus Neubiberg und kann sich somit berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille bei der im Januar stattfindenden Deutschen Meisterschaft machen.
Der EM-Teilnehmer, Phillip Heuschkel, war in der Jugendklasse A bis 48kg nicht zu stoppen. Er schaltete seine Kontrahenten aus Wuppertal und Nürnberg problemlos aus und sicherte sich die nächsten Ranglistenpunkte in seiner neuen Gewichtsklasse.
Sarah Spillmann setzte sich in drei Kämpfen in der Jugendklasse B bis 51kg gegen starke Konkurrenz aus Stuttgart, Oberbayern und Nürnberg durch. Auch in knappen Kämpfen behielt sie stets einen ruhigen Kopf und gewann am Ende alle ihre Kämpfe völlig verdient.
Der mitgereiste Trainer war mit dem Abschneiden seiner Schützlinge durchaus zufrieden und freut sich auf die kommende Wettkampfsaison.