1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Alexander Müller und Julia Lelito erkämpfen sich Edelmetall

06.-07.04.2013, Belgien Open, Gent (Belgien)Am vergangenen Wochenende fand in Gent ein weiteres A-Klasse Turnier mit über 1300 Teilnehmern aus mehr als 30 Nationen statt. Mit von der Partie ein fünfköpfiges Team vom heimischen Spitzenverein, dem 1. Gelnhäuser TKD Club.

Am Samstag ging Michelle Aßmann in der Damenklasse bis 49kg an den Start. Nach einem Freilos traf die Barbarossastädterin auf die Französin Marine Falleta. Nach einem guten Kampf musste Michelle sich mit 8 zu 4 der Französin beugen und frühzeitig die Segel streichen.
Julia Lelito ging in der Jugendklasse A bis 52kg auf die Kampffläche. In ihrem ersten Kampf hatte Julia es mit der Engländerin Harriet Akeroyd zu tun. In einem taktisch gut geführten Kampf und einer guten Umsetzungen der Strategie konnte Julia klar mit 5 zu 1 gewinnen. Im nächsten Kampf dominierte sie die Spanierin Beatriz Chao Velasco und gewann klar mit 4 zu 0. Das anschließende Viertelfinale gestaltete sich sehr ausgeglichen und Julia konnte die Tschechien Adriana Simankova mit 1 zu 0 knapp, aber verdient, besiegen. Leider war dann im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Ana Petrusic aus Slowenien Endstation. Bronze war der verdiente Lohn für ihren Einsatz.
Alexander Müller hatte es in seinem ersten Kampf der Jugendklasse A bis 45kg mit Martin Garkov aus Bulgarien zu tun. Der starke Bulgare machte es dem jungen Gelnhäuser nicht einfach und Alexander konnte am Ende mit 16:10 in die nächste Runde einziehen. Im nächsten Kampf sah es bis kurz vor Schluss nicht gut für Alexander aus, dann konnte er den Israeli Alon Asfandiarov mit einem gedrehten Tritt am Kopf treffen und den Kampf knapp mit 4 zu 3 gewinnen. Das anschließende Viertelfinale gegen den Kanadier Jear Ogues konnte Alexander erst im Sudden Death gewinnen. Alexander kontrollierte den Kampf bis zum Schluss und lag auch mit 4 zu 3 in Führung, dann wurde ihm ein ganzer Strafpunkt gegeben und die Entscheidung fiel in der Verlängerung zu Gunsten des Barbarossastädters. Im Halbfinale angekommen ließ er dem Engländer Archie Waldock nicht den Hauch einer Chance und Alexander zog ungefährdet mit 8 zu 5 ins Finale ein. Im Finale konnte der Realschüler aus Gelnhausen leider nicht mehr an seine guten Leistungen der Vorkämpfe anknüpfen und verlor gegen Yunus Koca aus Bayern. Somit musste sich Alexander mit Silber begnügen.
Francisco Martin Villa, der mitgereiste Coach, war mit den Leistungen von Julia und Alexander im Großen und Ganzen zufrieden, sieht dennoch bei beiden Verbesserungspotential.

06.-07.04.2013, Belgien Open, Gent (Belgien)

 

06.-07.04.2013, Belgien Open, Gent (Belgien)06.-07.04.2013, Belgien Open, Gent (Belgien)