1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Am 09.03.16 fand in der Gaststätte „Zur Post“ die Jahreshauptversammlung des 1. Gelnhäuser Taekwondo Club statt.
Die Vorsitzende, Angelika Kildau, konnte in ihrem Bericht auf ein erfolgreiches und zufriedenstellendes Jahr zurückblicken.Jgd Versamm 2016 2

 Als herausragend wurde der Einsatz der Wettkämpfer auf Turnieren genannt, die für ihren Verein und für Gelnhausen 15 Wettkampfveranstaltungen besuchten und insgesamt 57 Titel holten. Lobend erwähnt wurde erneut die große Hilfsbereitschaft der Mitglieder und Freunde des Vereines, die bei Turnierausrichtung immer wieder zu beobachten ist. Auf erneut positive Resonanz stieß der letztjährige Anfängerkurs, die Zusammenarbeit mit dem LebMal-Club und die Freizeitveranstaltungen u.a. Besuch des Kletterparkes und des Erlebnisparkes in Steinau sowie das Grillfest in Roßbach. Besonderen Dank zollte die Vorsitzende den Trainern Hermann Kildau, Francisco Martin Villa, Christoph Lehmann, Sebastian Lehmann, Norbert Kildau, Roland Schmidt und Leon Gradwohl für ihren unermüdlichen Einsatz um die Ausbildung ihrer Schützlinge. Aber auch Ellen Grad-wohl blieb nicht unerwähnt, die sich mit ihren Angeboten Bauch-Beine-Po/Pilates und Aroha um die Fitness von Vereinsmitgliedern kümmert. Kassenwart Francisco Martin Villa konnte von solider Finanzlage berichten. Die Kassenprüfer Ellen Gradwohl und Marc Bothe bescheinigten dem Kassenwart einwandfreie Kassenführung und beantragten Entlastung, die dem Vorstand einstimmig gewährt wurde. Auch 2016 stehen Turnierteilnahmen an vorderster Stelle im Terminplan und nach Möglichkeit auch wieder die Ausrichtung einer Wettkampfveranstaltung. Aber auch die gesellige Seite mit verschiedenen Unternehmungen wird nicht vernachlässigt werden.

Jugendwart Sebastian Lehmann konnte in der Jugendversammlung, die integriert im Vereinstraining stattfand, positive Bilanz ziehen und kündigte auch für das laufende Jahr wieder unterschiedlichste Aktivitäten, darunter ein Trainingslager, an.