1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Taekwondo-Leistungszentrum in Gelnhausen

Seit Ende Oktober diesen Jahres wurde beim 1. Gelnhäuser Taekwondo Club ein Leistungs-Stützpunkt eingerichtet. Somit haben Wettkämpfer des Main-Kinzig-Kreises die Möglichkeit, montags in Salmünster und samstags in Gelnhausen ein vereinsübergreifendes Zusatztraining wahrzunehmen.

Das von der Hessischen Taekwondo Union getragene Stützpunkttraining in Gelnhausen wird geleitet von Christoph und Sebastian Lehmann.

Taekwondo-Leistungszentrum in Gelnhausen

FOTO: Christoph Lehmann (links) und Sebastian Lehmann (rechts) mit Sportlern aus Freigericht, Schlüchtern, Salmünster und Gelnhausen.

Zu Besuch im Erlebnispark Steinau

Zu Besuch im Erlebnispark Steinau

Am vergangenen Samstag 17.09.2011 besuchte der 1. Gelnhäuser Taekwondo Club, unter der Leitung der Vereinsvorsitzenden Angelika Kildau und Jugendwart Joachim Kolland den Erlebnispark in Steinau. Rund 60 Kinder, Jungendliche, Eltern und Betreuer fanden sich in Steinau ein, um einen gemeinsamen Tag mit Grillen, Toben und Spielen zu verbringen. Wie jedes Jahr wurden die Attraktionen, wie die Sommerrodelbahn und der Autoscooter von Groß und Klein in Anspruch genommen. Am Ende eines langen Tages war es den müden, dennoch leuchtenden Kinderaugen anzusehen, dass der Ausflug nächstes Jahr wiederholt werden muss.

Trainingslager 2011

Trainingslager 2011

Der 1. Gelnhäuser Taekwondo Club war im vergangenen Monat mit 13 Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren in einem viertägigen Traininglager. Unter der Leitung des Jugendwartes Joachim Kolland wurde das Motto „Sport, Spiel und Spaß“ in insgesamt 23 Stunden Training umgesetzt, unter anderem wurden 30 km Rad gefahren, viele Kilometer gejoggt und erlebnispädagogische Teambildungsmaßnahmen angewandt.
Der erste Tag war geprägt von Technikelementen aus höheren Meisterformen, eine Art Schattenkampf, die diverse Abwehr-, Angriffs- und Kicktechniken miteinander verbinden, sodass eine festgelegte Choreographie entsteht. Am Ende des Tages präsentierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre selbst ausgedachte Form in einem kleinen Wettkampf. Der zweite Tag stand im Zeichen einer Radtour von Gelnhausen nach Niederrodenbach. Obwohl das Wetter eher schlecht war, tat es der guten Laune keinen Abbruch. Nach einer Pause und Verköstigung am Spielplatz gab es bei den Gruppenspielen viel zu lachen und die Eroberung des Spielplatzes wurde von den Kindern in Angriff genommen. Am dritten Tag wurden zwei anstrengende Trainings- und Spieleinheiten absolviert, deshalb stand der letzte Abend des Trainingslagers im Zeichen des geselligen Beisammenseins von Kindern, Eltern, Vorstand und Betreuern. Anschließend wurde das Zeltlager auf dem Gelände des FSV Geislitz 1947 bezogen. Der letzte Tag begann mit einem morgendlichen Lauf zur Geislitzer Jugendherberge und zurück zum Trainingsgelände. Anschließend wurde realitätsnahe Selbstverteidigung geübt und wichtige Grundregeln im Ernstfall thematisiert. Das Trainingslager hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und alle sind sich einig, dass die Veranstaltung wiederholt werden muss. Ein besonderer Dank gilt allen fleißigen Betreuern und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Früh übt sich: Anfängerkurs 2011

Früh übt sich: Anfängerkurs 2011

Dass Talentsichtung und Jugendförderung beim 1. Gelnhäuser Taekwondo Club groß geschrieben wird, zeigt einmal mehr ein ausgebuchter Anfängerkurs. Kinder ab 7 Jahre werden hier von Christoph und Sebastian Lehmann mit den Grundtechniken der koreanischen Kampfsportart vertraut gemacht. Der momentan laufende Kurs endet zu den Sommerferien. Ein neuer Kurs wird im Frühjahr 2012 angeboten.

Selbstverteidigungslehrgang vom 1. Gelnhäuser TKD Club

Selbstverteidigungslehrgang vom 1. Gelnhäuser TKD Club

Am vergangenen Samstag fand in der Philipp-Reis-Turnhalle der erste Selbstverteidigungslehrgang des heimischen Spitzenvereins, dem 1. Gelnhäuser TKD Club, statt. Unter der Leitung von Jörg Moßmann, dem Beauftragten für Selbstverteidigung, und Assistentin Lea Kircher konnten sich mehr als 40 Sportlerinnen und Sportler im Alter von sieben Jahre bis Ende 40 drei Stunden lang in diversen Fallübungen, Hebelansätzen und Lösetechniken ausprobieren. Zudem gab es einige Übungen zur Schulung der Koordination und Reaktion. Auch die unterschiedlichen theoretischen Ansätze zur Selbstverteidigung wurden den Teilnehmern gesondert vorgestellt. Alle Beteiligten, wie Anfänger, Breitensportler und Leistungssportler traten in Interaktion und konnten ihre eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten ausbauen. Diese Lehrgänge werden nun regelmäßig angeboten und sollen sich auch auf den Formenlauf ausweiten, da der 1. Gelnhäuser TKD Club leistungssportlich ausgerichtet ist und man seinen Vereinsmitgliedern, die keinen olympischen Wettkampfsport betreiben, ein größeres breitensportliches Angebot zukommen lassen möchte.

Zu Besuch in der Soccerhalle in Altenhaßlau

Zu Besuch in der Soccerhalle in Altenhaßlau

Am letzten Freitag in den Osterferien besuchten die fleißigen Taekwondoka, vom heimischen Spitzenverein, dem 1. Gelnhäuser Taekwondo-Club, unter der Leitung des Jugendwartes Joachim Kolland, die Soccerhalle in Altenhaßlau. Die Soccerhalle bot eine gelungene Abwechslung und Belohnung für die Kinder, die in den Ferien engagiert trainiert haben. Nicht nur innerhalb des Taekwondotrainings stehen Zusammenhalt und Spaß ganz oben auf der Prioritätenliste, sondern auch außerhalb des Trainings. Nach gut anderthalb Stunden intensiven Fußballspiels war für alle Beteiligten klar, dass es einer Wiederholung bedarf.

Sebastian Lehmann bei der Weltmeisterschaft am Start

Sebastian Lehmann bei der Weltmeisterschaft am Start

Die Deutsche Taekwondo Union hat Sebastian Lehmann für die
Weltmeisterschaft aufgeboten, die vom 1. - 6. Mai im südkoreanischen Gyengju
ausgetragen wird. Sebastian geht als amtierenter Deutscher Meister in der
Gewichtsklasse bis 80 kg mit großen Hoffnungen an den Start. Bei optimalem
Turnierverlauf ist der Sprung auf einen Medaillenrang keine Utopie, zumal der
zweitplatzierte der beiden Weltturniere in Holland und Schweden bestens
vorbereitet in die Welttitelkämpfe geht. Sebastian wird am 2. Mai auf die Matte
gehen, übersteht er die Vorrunde, dann darf der Hoffnungsträger
aus der Barbarossastadt am darauffolgenden Tag die Finalkämpfe
in Angriff nehmen. Der gesamte 1. Gelnhäuser Taekwondo-Club
drückt Ihm dafür die Daumen.

Info Beitragsanpassung

In der Mitgliederversammlung am 21.03.2011 wurde über eine
Beitragsanpassung entschieden.
Hier die neuen Mitgliedsbeiträge ab 01.07.2011

Monatsbeitrag Beitrag Halbjahr

Kinder unter 6,00€

14 Jahren

36,00€

 

Jugendliche 7,50€

unter 18 Jahren,

Schüler, Studenten

und Azubis

45,00€

 

 

 

Erwachsene 11,00€ 66,00€
Familien 19,00€ 114,00€

Jahreshauptversammlung des 1. Gelnhäuser Taekwondo Club

Am vergangenen Montag fand in der Pizzeria Da Paolo die ordentliche
Jahreshauptversammlung des 1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V. statt und
zahlreiche Vereinsmitglieder wohnten dieser Veranstaltungbei. Die erste Vorsitzende,
Angelika Kildau, leitete die Versammlung. Frau Kildau berichtete von diversen
Vereinsaktivitäten des letzten Jahres und gab einen Ausblick auf das
kommende Jahr. Im letzten Jahr wurden zahlreiche Wettkämpfe, sowohl im
Vollkontaktsport als auch im Formenlauf, besucht. Zudem kam der gesellige Teil, wie
z.B. ein gemeinsames Angeln, nicht zu kurz. Für das laufende Jahr standen und stehen
schon eine Reihe von Wettkämpfe an, die der Verein mit vielen Sportlerinnen
und Sportlern besuchen wird. Abschließend ließ es sich die erste
Vorsitzende nicht nehmen, sich bei allen Trainern und Herrn Ulrich Liebsch
für seine Unterstützung zu bedanken. Bei der diesjährigen Hauptversammlung
standen alle Vorstandsämter zur Wahl, weiterhin bleibt Angelika Kildau
erste Vorsitzende, zweiter Vorsitzender Roland Schmidt, Kassenwart
Marco Weitzel, Schriftführerin Susanne Berger, Sportwart
Ulrich Schön, Beisitzer Silke Weitzel und neu dabei als Pressewart
Christoph Lehmann. Weiterhin wurden als Kassenprüfer Ullrich Liebsch
und Sebastian Lehmann gewählt. Als Innovation wurden Beauftragte
für den Formen- und Selbstverteidigungsbereich von den
Mitgliedern berufen, diese Posten besetzen Christian Peter und
Jörg Moßmann. Außerdem wurde einem Antrag auf Beitragsanpassung
stattgegeben. Einen Tag später fand in der Grimmelshausen-Sporthalle
die Jugendvollversammlung statt. Francisco Martin Villa begrüßte
alle anwesenden Kinder, Jugendliche und Eltern. Nachdem Martin Villa den
Rechenschaftsbericht des vergangenen Jahres mit diversen Wettkämpfen und
Ausflügen vorgetragen hatte, wurde ein neuer Jugendwart und dessen Stellvertreter
gewählt. Die anwesenden Kinder und Jugendlichen wählten als ihren neuen Jugendwart
Joachim Kolland und als stellvertretende Jugendwartin Michelle Aßmann. Herr Kolland
bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen und dankt es einem Amtsvorgänger für
dessen Arbeit. Für das kommende Jahr sind wieder verschiedene Wettkämpfe und
gesellige Veranstaltungen, wie ein Trainingslager oder der Besuch des Erlebnisparks
in Steinau angedacht.

1. Gelnhäuser Taekwondo Club trifft LebMal-Club

1. Gelnhäuser Taekwondo Club trifft LebMal-Club

Bereits zum dritten Mal in Folge trafen sich Sportler des 1. Gelnhäuser Taekwondo
Club mit Mitgliedern des LebMal-Club Gelnhausen. Beim gemeinsamen Training unter
der Leitung von Roland Schmidt stellte sich erneut heraus, welche Energie in den
Menschen mit Behinderung steckt. Trotz eingeschränkter Motorik und anfänglicher
Schwellenangst legten sie sich enorm ins Zeug und powerten sich mit viel Spaß an der
Bewegung regelrecht aus. Große Freude herrschte am Ende der Trainingsstunde, als
jedem Teilnehmer eine kleine Urkunde als Anerkennung ausgehändigt wurde. Sicher
wird es auch im nächsten Jahr eine weitere Auflage dieser positiven Begegnung geben.

Seite 5 von 7