1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Dreimal Edelmetall für Gelnhäuser Sportler bei den Spanish Open

17.-18.05.2014, Spanish Open, Castellon (Spanien)

Am vergangenen Wochenende trafen sich rund 1200 Sportlerinnen und Sportler in Castellon zum G1 Weltranglistenturnier, den Spanish Open. Mit von der Partie waren 6 Asse aus der Barbarossastadt. Während Emilia Bothe, Linda Zschoch und Alexander Müller die Hessischen Landesfarben vertraten, gingen Sophie Heuschkel, Tim Oefner und Marcel Steinmetz für den heimischen Spitzenverein, den 1. Gelnhäuser TKD Club, an den Start. Das Team Hessen wurde vom Gelnhäuser Stützpunkttrainer Christoph Lehmann betreut und Francsico Martin Villa sorgte für die Betreuung der Barbarossastädter.

Tim Oefner ging in der Jugendklasse B bis 49kg an den Start. In seinem ersten Kampf hatte es der junge Barbarossastädter mit dem Spanier Angel Conesa Guillen zu tun. Nach einem knappen Kampf musste Tim dem Spanier den Vortritt lassen und bereits in der ersten Runde die Segel streichen. Ähnlich erging es der amtierenden Deutschen Vizemeisterin, Emilia Bothe, in der Jugendklasse B bis 47kg. Sie unterlag bereits im ersten Kampf der späteren Bronzemedaillengewinnerin Neus Martorella Llinas aus Spanien knapp. Marcel Steinmetz konnte in der Jugendklasse A bis 59kg den Griechen Ioannis Bogiatzioglou und den Spanier Angel Elola Gonzalez in den ersten beiden Runden hinter sich lassen. Im Achtelfinale traf er auf den späteren Sieger Robert Oganesyants aus Russland. Hier musste Marcel sich verletzungsbedingt geschlagen geben und den Russen eine Runde weiter ziehen lassen. Die amtierende Deutsche Vizemeisterin, Linda Zschoch, konnte in der Damenklasse bis 73kg über die Spanierin Sandra Alonso Tesedo ins Viertelfinale einziehen, hier traf sie auf die an Nummer Zwei gesetzte Puerto-Ricanerin Nikki Martinez. Diese konnte sie auch hinter sich lassen und ungefährdet ins Halbfinale einziehen. Hier traf sie auf die mehrfache WM-Medaillengewinnerin Raphaela Galacho aus Brasilien. Am Ende musste sich Linda geschlagen geben und konnte sich dennoch über den Gewinn der Bronzemedaille bzw. weitere Weltranglistenpunkte freuen. Die Belgien-Open-Bronzemedaillengewinnerin, Sophie Heuschkel, konnte erneut nach einer Medaille greifen. Sophie besiegte im ersten Kampf die Spanierin Cristina Sebastia Benitez vorzeitig mit 15 zu 0, im anschließenden Achtefinale schaltete sie die an Nummer Eins gesetzte Spanierein Alma Perez Parrado mit 7 zu 1 aus. Im anschließenden Viertelfinale ließ Sophie ebenso wenig anbrennen und gewann deutlich gegen die Spanierin Andrea Mengual Alcaraz. Im darauffolgenden Halbfinale musste sich die junge Gelnhäuserin der späteren Siegerin Ohiana Bruna Dufour knapp geschlagen geben. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille bestätigte Sophie einmal mehr ihre derzeitige gute Form. Für das Ausrufezeichen sorgte einmal mehr der amtierende Deutsche Meister und G2 Weltranglistenturniersieger von Holland, Alexander Müller, in der Klasse Jugend a bis 51kg. Im ersten Kampf ließ er dem Spanier Amine Driouchi nicht den Hauch einer Chance und gewann beim Stande von 9 zu 0 durch KO. Im darauffolgenden Kampf fegte er den Spanier Isaac Munoz Alvares mit 11 zu 5 von der Fläche. Im Viertelfinale schaltete der Barbarossastädter den amtierenden Kadetten-Europameister Frank Rüppel aus Bayern klar aus. Im anschließenden Halbfinale ließ er sich auch vom nächsten Bayern, Benjamin Nattermann, nicht die Butter vom Brot nehmen. Ihn deklassierte er mit 11 zu 3 und zog ungefährdet ins Finale ein. Hier traf er auf den starken Spanier, Ruben Soriano Alonso, der zuvor den Jugendolympiaqualifikanten aus Deutschland aus dem Rennen geworfen hatte. Alexander behielt über alle drei Runden die Kontrolle und besiegte den Spanier hoch verdient mit 6 zu 3. Somit sicherte er sich seine nächste Goldmedaille und den nächsten Gewinn eines Weltranglistenturnieres.
Francisco Martin Villa und Christoph Lehmann waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge und mit der Medaillenausbeute sehr zufrieden. In zwei Wochen steht das nächste Weltranglistenturnier, die Austrian Open, in Innsbruck an, dort wollen die Gelnhäuser Asse wieder nach Medaillen und Titeln greifen.

spanish open castellon extra vier

17.-18.05.2014, Spanish Open, Castellon (Spanien)

17.-18.05.2014, Spanish Open, Castellon (Spanien)