1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Dritter Platz für Ginger Ackermann

Am vergangenen Samstag fand in Konstanz die Deutsche Meisterschaft der Studierenden statt. Unter den 130 gemeldeten Startern waren einige amtierende Deutsche Meister, EM und WM-Teilnehmer vertreten, aber auch die Barbarossastädter Ginger Ackermann und Babken Hakobyan.
Babken Hakobyan ging in der olympischen Herrenklasse über 80kg an den Start. Der Student der Uni Frankfurt hatte es in seinem Auftaktkampf mit dem Tübinger Philipp Hemmann zu tun. Leider konnte Babken nicht an seine guten Trainingsleistungen anknüpfen und musste sich bereits in der ersten Runde dem späteren Bronzemedaillengewinner geschlagen geben.
Ginger Ackermann konnte bei ihrer ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften ins Halbfinale der olympischen Damenklasse bis 67kg vordringen. Hier hatte es die engagierte Barbarossastädterin, die erst seit Januar am Wettkampftraining teilnimmt, mit der weitaus erfahreneren Lydia Butzlaff aus Berlin zu tun. In einem verhaltenen Kampf musste sich Ginger der Berlinerin geschlagen geben und konnte sich dennoch über den Gewinn der Bronzemedaille freuen.
Der Hochschulsportgruppenleiter und heimische Vereinstrainer, Christoph Lehmann, war mit dem Abschneiden seiner Schützlinge nicht ganz zufrieden. Mit etwas mehr Selbstbewusstsein oder einer etwas glücklicheren Auslosung wäre für beide mehr drin gewesen, dennoch ist der Gewinn der Bronzemedaille bei einer Deutschen Meisterschaft ein toller Erfolg, so der mitgereiste Trainer.