1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

26.-27.09.2015, NRW Masters, Bonn

Am vergangenen Wochenende trafen sich rund 800 Taekwondoka aus Deutschland, den umliegenden Nachbarländern, Australien und der Türkei in Bonn um bei den NRW-Masters um die Titel zu kämpfen. Der seit Jahrzehnten beste hessische Taekwondo Verein, der 1. Gelnhäuser TKD Club, nahm mit elf Athleten teil.

Betreut wurden die Nachwuchswettkämpfer von Daniel Schultheis und Christoph Lehmann. Den Anfang machte der Vizehessenmeister Phillip Heuschkel in der Kadettenklasse bis 37kg. Er musste sich in seinem ersten Kampf dem starken Briten und späteren Medaillengewinner, Kai Law, nach einem beherzten und spannenden Kampf knapp geschlagen geben. Ebenso erging es seiner Schwester der Deutschen Meisterin, Sophie Heuschkel, in der Jugendklasse A bis 49kg, die in ihrem Auftaktkampf gegen Rajae Mali aus Velbert das Nachsehen hatte. Mehdi Zrelli, ebenfalls Deutscher Meister, musste sich in seiner Erstrundenbegegnung in der Jugendklasse A bis 78kg dem türkischen Nationalkämpfer und späteren Zweitplatzierten, Hasan Can Lazoglou, geschlagen geben. Für besonderes Aufsehen sorgte der internationale Hessenmeister Luke Reitzenstein in der Jugendklasse A bis 73kg, er bezwang seinen Auftaktgegner Eliskhan Tchagaev aus Frankreich vorzeitig und zog ins Halbfinale gegen den türkischen Spitzenathleten Furkan Fatih Kurt ein. Luke konnte zu Beginn des Kampfes in Führung gehen und musste sich nach einer kleinen Unaufmerksamkeit seinem Kontrahenten geschlagen geben und mit Bronze begnügen. Ebenso ging Bronze an Alicia Schott, der Deutschen Hochschulmeisterschaftsdritten, in der Damenklasse bis 53kg, die im Halbfinale der Schottin Laura Sweeny den Vortritt lassen musste. Die Hessenmeisterin, Emilia Bothe, ging in der Kadettenklasse bis 51kg auf die Wettkampffläche und hatte es im ersten Kampf mit der Juelicherin Julia Dillgard zu tun. In einem Kampf, in dem sich beide Kontrahentinnen nichts schenkten, konnte Emilia ihre Gegnerin am Ende doch vorzeitig bezwingen und ungefährdet ins Halbfinale einziehen. Verletzungsbedingt musste sich Emilia trotz hervorragenden Einsatzes der Sportlerin, Leonie Schneider, aus Unna knapp geschlagen geben. Lohn für ihren Einsatz war die in Empfangnahme der Bronzemedaille. Ebenso Bronze konnte Lara Elaine Pauli in der Kadettenklasse bis 55kg mit nach Hause nehmen. Sie besiegte zunächst die Belgierin Zaineb Yaoti klar und musste sich anschließend hauchdünn der späteren Siegerin aus Holland, Amelia Keizer, beugen. In der Kadettenklasse bis 41kg gingen Sarah und Lena Spillmann an den Start.

26.-27.09.2015, NRW Masters, Bonn

Den Auftakt machte Sarah im ersten Kampf gegen Sara Mouch aus Holland. In einem spannenden Kampf konnte sich Sarah knapp aber verdient durchsetzen und ins Halbfinale einziehen. Dort angekommen konnte Sarah verletzungsbedingt nicht mehr antreten und musste sich mit Bronze trösten. Auf der anderen Poolseite konnte Lena ihren Halbfinalkampf durch Abbruch gegen Jennifer Schütze siegreich bestreiten. Im anschließenden Finale war sie der starken Belgierin Lies Vicca unterlegen. Mit dem Gewinn der Silbermedaille konnte Lena dennoch sehr zufrieden sein. Ebenso Silber ging an Sina Dorow in der Kadettenklasse bis 37kg. Sina musste sich in ihrem Finalkampf der Berlinerin Hadier Abdelhakim geschlagen geben. Besser machte es ihre große Schwester, Ann-Christin Dorow, in der Jugendklasse A bis 49kg. Ihren Halbfinalkampf gewann sie überlegen gegen die starke Dänin Aima Danmark und im anschließenden Finalkampf setze Ann-Christin sogar noch einen drauf und zwang Jennifer Flonta aus Becketal zur Aufgabe. Nach diesem tollen Einsatz konnte Ann-Christin die Goldmedaille verdient in Empfang nehmen.

Die mitgereisten Trainer waren mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge, in Anbetracht der starken nationalen und vor allem internationalen Konkurrenz, sehr zufrieden. Für alle Wettkampfinteressierten im Main-Kinzig-Kreis besteht am 21. November die Möglichkeit die heimischen Spitzenathleten live in Aktion zu sehen, denn da findet die Hessenmeisterschaft in der Kultur- und Mehrzweckhalle in Meerholz statt.