Medaillen

1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

4x Gold, 1x Silber, 2x Bronze holten die Sportler des Barbarossastädter in Sachsen-Anhalt 

20181103 Halle

 

Am ersten Novemberwochenende reisten 8 Nachwuchssportler des 1. Gelnhäuser TKD Clubs nach Halle zum Bundesranglistenturnier. Mit dem Gewinn von vier Gold, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen konnte eine positive Bilanz gezogen werden.
Noah Chan musste sich leider durch technische Defekte bereits in seinem Auftaktkampf dem späteren Silbermedaillengewinner in der Kadettenklasse bis 49kg geschlagen geben.
Sarah und Lena Spillmann musste sich jeweils in ihren Halbfinalkämpfen in der Jugendklasse A bis 55kg knapp geschlagen und mit Bronze zufrieden geben. In der Damenklasse bis 53kg konnte sich Sophie Heuschkel im Halbfinale klar durchsetzen und musste sich anschließend geschlagen und mit Silber zufrieden geben.
Sina Dorow konnte in der Jugendklasse A bis 49kg nach belieben dominieren und gewann ihr Finale vorzeitig mit 21 zu 1. Alexander Müller konnte sich in der Herrenklasse bis 58kg an die Spitze seines Feldes setzen. Seine ersten beiden Kämpfe gewann er mit 36 zu 7 und 27 zu 6. Erst im Finale wurde er etwas gefordert und gewann trotzdem überlegen mit 16 zu 11. Ebenso deutlich trumpfte Daniel Heller in der Kadettenklasse bis 45kg auf. Er spieöte buchstäblich mit seinen Kontrahenten Katz und Maus, so dass er mit 27 zu 16, 27 zu 0 und 15 zu 8 die Goldmedaille gewann.
Ann-Christin Dorow behielt erneut in der Damenklasse bis 57kg die Oberhand und gewann im Finale deutlich gegen ihre Kontrahentin.