1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Am ersten Samstag in den Herbstferien reisten 10 Spitzensportler vom 1. Gelnhäuser TKD Club, ihre Trainer, Hermann Kildau, Sebastian und Christoph Lehmann und Bundeskampfrichter Leon Gradwohl zum Bundesranglistenturnier nach Dortmund.NRW Masters 2017

 

 

Für das Team Hessen gingen Alexander Müller, Miguel Günther, Sina Dorow, Ann-Christin Dorow, Sophie Heuschkel, Lara Elaine Pauli und Lena Spillmann an den Start. Betreut wurde das Team von Sebastian Lehmann. Die heimischen Farben vertraten Daniel Heller, Noah Chan und Alicia Schott.
Alicia Schott war im Viertelfinale der Damenklasse bis 53kg der ehemaligen Olympiateilnehmerin, Anneleen Goffin, aus Belgien knapp unterlegen.
Miguel Günther siegte zunächst in der Jugendklasse A bis 59kg über Amine Namie aus Frankreich und musste sich dann im Viertelfinale dem Niederländer, Stan Klein Nagelvoost, geschlagen geben.
Lena Spillmann musste sich bereits in ihrem Auftaktkampf in der Jugendklasse B bis 55kg der späteren Siegerin, Rebekka Diallo, aus Belgien knapp beugen.
Daniel Heller konnte seinen Auftaktkampf in der Jugendklasse B bis 41kg gegen den Belgier, Park Sahyan, vorzeitig gewinnen und verlor im Viertelfinale gegen Jan Misbach aus Gronau.
Noah Chan siegte in der Jugendklasse B bis 45kg gegen Omed Khairzada vom Team Afgan und zog somit ins Halbfinale ein. Dort traf er auf Justus Röder vom Team Hessen. Am Ende musste Noah sich knapp mit einem Punkt Unterschied geschlagen geben.
Ebenso den Bronzerang belegte Ann-Christin Dorow in der Jugendklasse A bis 55kg. Zunächst gewann sie vorzeitig gegen Kim Kloppenberg aus den Niederlande und unterlag im Halbfinale der Iserlohnerin Katarina Borrmann.
Alexander Müller lieferte an diesem Turnier die spektakulärsten Kämpfe in der Herrenklasse bis 58kg. Seinen Auftaktkampf konnte Alexander klar gegen den Niederländer, Nasser El Boujjoufi, gewinnen. Im Halbfinale sahen die Zuschauer einen wahren Krimi zwischen Alexander und dem Bonner, Ahmad Mujib Sultani. Am Ende konnte Alexander den verdienten Sieg für sich verbuchen. Im Finale fehlten ihm die letzten Körner, so dass er sich nach Punktegleichstand in der Verlängerungsrunde geschlagen geben musste.
Sophie Heuschkel dominierte das Finale der Jugendklasse A bis 52kg und gewann klar gegen Elmar Dindic aus Gladbeck. Sina Dorow gewann ebenso beeindruckend Gold in der Jugendklasse A bis 44kg. Zunächst besiegte sie die Belgierin, Cassandra Rolaff, und im Finale die Französin, Fatima Dardour, jeweils sehr deutlich.
Lara Elaine Pauli triumphierte zunächst über die Belgierin, Eline Hpllemaert, in der Jugendklasse A bis 59kg und gewann auch das anschließende Finale gegen Vanessa Reintgen aus Wiesbaden.
Die mitgereisten Trainer waren mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge recht zufrieden.