1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Gold für Ann-Christin Dorow, Zinedine Zrelli, Sina Dorow und Alexander Müller2017 becketal
Silber für Daniel Heller
Bronze für Jana Michelmann und Liv Kühnel

8 Sportler des 1. Gelnhäuser Taekwondo Club traten am 10.06.17 beim Internationalen Becketal-Cup in Gummersbach an. 7 Medaillen brachten die Athleten mit in die Barbarossastadt.

Die Gewichtsklasse der Jugend B -41 kg belegten mit Noah Chan und Daniel Heller gleich zwei Gelnhäuser. Noah machte den Auftakt geben Mustafa Celik aus Gladbeck und er ging zunächst auch in Führung. Kurz vor Ende des Kampfes musste er durch eine Unachtsamkeit allerdings einen Konter einstecken und verlor knapp den Kampf um die Medaillen.

Daniel Hellers erste Begegnung gegen Roman Rotgang aus Lengerich endete ungefährdet mit 22:17. Auch das Halbfinale gegen den Korbacher Daniel Mayer bestritt er überlegen, ließ seinem Gegner keine Chance und zog mit einem 17:01-Erfolg ins Finale ein. Hier traf er ebenfalls auf einen Korbacher, Arlind Kabashi. Auch diesen Kampf gestaltete der junge Gründauer durchdacht und mit Übersicht. Am Ende der Runde stand es 5:3 für den Gelnhäuser Sportler. Allerdings ließ es die Kampfrichterin zu, dass der gegnerische Coach nach Kampfende nochmal einen Protest einlegte, diesem wurde stattgegeben und Daniel verlor so das Finale mit 5:6. Da es bei diesem Turnier kein Video-Replay gab, hatte es keinen Sinn, dagegen Einspruch einzulegen. So musste sich Daniel mit Silber zufrieden geben, obwohl er eigentlich gewonnen hatte.

Ann-Christin Dorow kämpfte die Klasse Jugend A -55 kg. Dominant gewann sie gegen Maia Schauer von der Sportschule Axel Müller das Halbfinale mit 14:03 Punkten. Im Finale gegen Aylin Kabashi aus Korbach spielte sie ebenfalls ihre Klasse aus, lies ihre Kontrahentin nicht heran kommen und gewann überlegen mit 17:04 die Goldmedaille.

In der Jugendklasse B -45 kg trat Zinedine Zrelli zunächst gegen Marc Schneider aus Becketal an. Nach Anlaufschwierigkeiten konnte er mit einem 9:7-Erfolg ins Finale einziehen. Dort traf er auf Anas Baaka aus Herringen. Auch ihn bezwang der Linsengerichter mit 9:7 Punkten und holte sich seine nächste Goldmedaille.

Da in der Klasse Jugend B -37 kg keine Gegnerin für Jana Michelmann am Start war, startete sie eine Klasse höher -41 kg. Jana traf hier im Halbfinale auf die schon wettkampferfahrene Ceylin Demir aus Velbert. Obwohl Jana zunächst gut mithalten konnte, war ihre Gegnerin doch noch eine Nummer zu groß für sie und so verlor die noch unerfahrene Gelnhäuserin mit 3:12, gewann aber dennoch Bronze.

Letzte Kämpferin für Gelnhausen war die junge Liv Kühnel (Jugend B -33 kg). Auch für Liv war es erst der zweite Kampf überhaupt – und auch sie musste sich der bereits versierten Leni Schwab beugen. Beim letzten Aufeinandertreffen der Beiden verlor Liv noch recht hoch, dieses Mal jedoch nur noch mit 2 Punkten Unterschied. Auch Liv konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

In den Klassen von Sina Dorow (Jugend A-42 kg) und Alexander Müller (Herren -58 kg) hatten sich leider keine weiteren Sportler gemeldet und so wurden beide kampflos Erste.

Alles in allem waren die Trainer sehr zufrieden mit ihren Sportlern. Allerdings war ein großer Wermutstropfen die Leistung der Kampfrichter bei diesem Turnier. Auch da waren sicher viele Anfänger dabei, was allerdings letztlich zu Lasten der Sportler ging.