1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

German Open 2017

Vier Gelnhäuser Taekwondo-Asse gingen bei den German Open, einem Weltranglistenturnier, in Hamburg auf die Wettkampffläche. Betreut wurden sie von Heimtrainer, Christoph Lehmann.
Am Samstag ging Phillip Heuschkel zum ersten Mal in der Jugendklasse A bis 45kg an den Start. Nach einem beherzten Kampf musste sich der junge Barbarossastädter dem Belgier, Otman Rezzouk, knapp geschlagen geben.
Sophie Heuschkel ging in der Jugendklasse A bis 52kg an den Start. Den ersten Kampf konnte sie gegen die Belgierin, Ewelina Krynska, nach dramatischer Aufholjagd in der letzten Runde mit 15 zu 12 zu ihren Gunsten entscheiden. Im anschließenden Viertelfinale war gegen die spätere Siegerin aus Friedrichshafen, Jolanta Tarvida, leider Endstation.
Am Sonntag musste sich Alexander Müller im ersten Kampf der Herrenklasse bis 54kg dem späteren Bronzemedaillengewinner Adrian Vincente Yunta aus Spanien klar geschlagen geben. Ebenso war Büsra Karadag in der Damenklasse bis 49kg der späteren Bronzemedaillengewinnerin, Sofia Fomicheva, aus Russland unterlegen.
Der mitgereiste Trainer konnte mit dem Auftritt seiner Schützlinge nicht zufrieden sein jedoch weitere Erkenntnisse für die kommenden Trainingseinheiten gewinnen.