1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Gelnhausen Top im sportlichen und organisatorischen Bereich

drei zwanzig pokal reutlingen zwei

Erneut wurde der 1. Gelnhäuser Taekwondo Club von der Hessischen Taekwondo Union mit der Ausrichtung der Hessenmeisterschaft in den Kategorien Wettkampf und Poomsae (Formenlauf) beauftragt. Alles was Rang und Namen in den beiden Bereichen in Hessen hat, trat zum Vergleich an.

Dem Anlass entsprechend, wurde die Sport- und Kulturhalle in Gelnhausen-Meerholz von den engagierten Helfern des barbarossastädtischen Vereines am Vorabend hergerichtet. Der Turniertag stand dann ganz im Zeichen hervorragender Wettkampfbegegnungen, denen auch Bürgermeister Thorsten Stolz und Landessportbundpräsident Dr. Rolf Müller beiwohnten. Besonders die Athleten des Ausrichters zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten mit 12 Gold-, 2 Silber-und 2 Bronzemedaillen mit großem Abstand und 80 Punkten erneut die Vereinswertung gewinnen. Platz 2 belegte Niederroden (37 Punkte), Platz 3 (25 Punkte) Salmünster.
Herausragend aus der sehr guten Gesamtbilanz ist der Erfolg von Daniel Heller bei der Jugend C -39 kg zu nennen, der in 4 Begegnungen siegreich blieb und verdient Hessenmeister wurde. Ebenso phantastisch der Sieg von Jona Reitzenstein und auch Sarah Spillmann.
Der Dank der Vereinsführung gilt vor allem den vielen Helfern, den Kuchen- und Salatspendern, die unermüdlich hinter den Kulissen zum Erfolg der Veranstaltung beitrugen. Ebenso danken wir der Turnierärztin Jasmin Till und dem Team vom Roten Kreuz, die einen recht ruhigen Tag verlebten. Auch die Sponsoren sollen nicht unerwähnt bleiben: Kreissparkasse Gelnhausen, VR-Bank Bad Orb-Gelnhausen, Main-Kinzig-Gas, Foto Keunen, Autoservice Schilling, Autohaus Gelnhausen.