1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Becketal 20160611

Am 11.06.2016 fand in Gummersbach der Becketal Cup statt. Mit von der Partie waren elf Nachwuchssportler vom heimischen Spitzenverein, dem 1. Gelnhäuser TKD Club. Betreut wurden sie von Hermann Kildau, Julia Lelito und Alexander Müller.

Phillip Heuschkel ging bei den Kadetten bis 41kg an den Start und musste sich bereits in der ersten Runde überraschend dem Bottroper, Erik Werner, geschlagen geben. Ebenso überraschend schied Janina Adam in der Jugendklasse A bis 52kg im ersten Kampf gegen Dilara Uebele aus Lünen aus. Luisa Aileen Pauli musste sich in der Kadettenklasse bis 41kg der Herringerin, Selina Yeyden, im ersten Kampf geschlagen geben. Die Bronzemedaille sicherte sich Daniel Heller in der Kadettenklasse bis 37kg. Er unterlag im Halbfinale dem Wuppertaler, Yagiz Dersim Ulusoy. Die Zwillinge Sarah und Lena Spillmann sicherten sich in den Kadettenklassen bis 44kg und 47kg jeweils die Silbermedaille. Sarah war bei den Kadetten bis 44kg der Velberterin, Melissa Arslan, unterlegen. Lena triumphierte zunächst mit 4 zu 3 über Vanessa Klaas aus Herringen, dann mit 6 zu 0 über Hannah Obermann aus Königsborn und musste sich im Finale knapp mit 2 zu 4 der Herringerin, Aysel Keskin, beugen. Lara Elaine Pauli bezwang zunächst in der Jugendklasse A bis 55kg die Belgierin, Laurane Leleux mit 5 zu 4 und sicherte sich einen ungefährdeten Turniersieg über Charleen Cornelius aus Velbert mit 7 zu 1. Eine Klasse darunter, Jugend A bis 52kg dominierte Ann-Christin Dorow. Zunächst schaltete sie die Sportlerin von der NWTU, Amira Seibet, mit 12 zu 9 aus, ehe im Halbfinale die Wuppertalerin, Lea Cardinal, mit 18 zu 5 das Nachsehen hatte. Im Finale ließ sie der Frechenerin, Betül Hand Yesil, mit 23 zu 0 nicht den Hauch einer Chance. Ebenso Gold ging an Miguel Günther in der Jugendklasse A bis 55kg. Im Halbfinale bezwang er den Afghanen, Masood Sadat, mit 8 zu 2 und im Finale war er mit 6 zu 2 siegreich über Michael Siemens aus NRW. Sina Dorow sicherte sich den Titel in der Kadettenklasse bis 37kg. Im Finale hatte die Velberterin, Talya Üzbilir, mit 4 zu 1 das Nachsehen. Einen glänzenden Auftritt hatte Noah Chan in der Jugendklasse C bis 39kg. Zunächst fegte er den Kerpener, Leonard Eisenschenk, mit 10 zu 0 von der Kampffläche, ehe er im Halbfinale mit 13 zu 7 über Enes Dogan aus Wuppertal triumphierte. Im Finale war auch für den Solinger, Ardijan Shabanaj, mit 10 zu 3 nichts zu holen und somit ging der Titel an den talentierten Barbarossastädter.
Mit dem Gewinn von fünf Goldmedaillen, zwei Vizetiteln und einer Bronzemedaille konnte eine durchaus positive Bilanz gezogen werden, so der mitgereiste Trainer Hermann Kildau und die Betreuer, Julia Lelito und Alexander Müller.