Medaillen

1. Gelnhäuser Taekwondo Club 1968 e.V.

Am vergangenen Wochenende reisten Noah Chan und sein Trainer, Hermann Kildau, vom 1. Genhäuser Taekwondo Club nach Sindelfingen um beim Presidentscup an den Start zu gehen.

20190203 President

 

Der jeweilige Sieger in seiner Gewichtsklasse löst das direkte Ticket zur Europameisterschaft. Noah Chan ging in der Kadettenklasse bis 49kg an den Start. In seinem ersten Kampf hatte er es mit dem Vorjahressieger aus Frankreich zu tun. In einem taktisch und technisch höchst anspruchsvollen Kampf setzte sich Noah klar durch. Im darauffolgenden Viertelfinale fegte er den ukrainischen Vertreter vorzeitig von der Matte und zog ins Halbfinale ein. Dort traf er auf einen sehr starken Spanier. Zunächst sah Noah lange Zeit wie der klare Sieger aus, doch kurz vor Schluss führten fehlerhafte Kampfrichterentscheidungen den jungen Barbarossastädter in die Verlängerung, wo er den gewinnbringenden Treffer ansetzen konnte. Im darauffolgenden Finale ging es um die direkte EM-Qualifikation gegen Italien. In der ersten Runde konnte Noah gut auftrumpfen, musste dann aber im weiteren Kampfverlauf den harten Vorkämpfen Tribut zollen und unterlag am Ende unglücklich dem Italiener. Somit konnte Noah viele wichtige Erfahrungen sammeln und die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Hermann Kildau war mit Noahs Leistungen sehr zufrieden und ist sich sicher, dass sich Noah in diesem Jahr in den Fokus des Bundestrainers kämpfen wird und seine EM-Chance, bei gleichbleibenden Resultaten, erhalten wird.

Demnächst:

  • Berlin Open, 27.-28. April 2019 Sa. 27.04.2019
  • Maiwanderung zum Schulfestplatz Gelnhausen, Treffpunkt 10:30 Uhr Schulhof Philipp-Reis-Schule Mi. 01.05.2019

Schaukasten

Ehrungen bei Hessenmeisterschaft 2018

Fünf aktive Sportler und drei Ehrenamtliche des barbarossastästischen Vereines wurden vom Landesverband ausgezeichnet.

Weiterlesen ...

Besuch von Michael Reul

Am Dienstag, 23.10.18, besuchte der Landtagsabgeordnete Michael Reul die Trainingsstunden des 1. Gelnhäuser Taekwondo Club.
Herr Reul zeigte sich sehr interessiert an der Sportart Taekwondo und den Aktivitäten des Vereines. Er bedankte sich für das große Engagement der Verantwortlichen und der Sportler und wünschte dem Verein weiter viel Erfolg und alles Gute.